Protokoll zur MV

Protokoll zur Mitgliederversammlung

am 17. Oktober 2018 im Gorch-Fock-Haus in Wilhelmshaven um 18:00 Uhr

Erschienen waren 45 stimmberechtigte Mitglieder.

TOP 1 – 3

Der 1. Vorsitzende K.-P. Schaps eröffnete um 18:03 Uhr die Versammlung und stellte die fristgerechte und ordnungsgemäße Einladung zur Mitgliederversammlung fest. Somit war die Beschlussfähigkeit der Versammlung laut § 5 und § 9 der zurzeit gültigen Satzung unabhängig von der Mitgliederzahl gegeben. Der Vorstand des CSW war mit allen Vorstandsmitgliedern anwesend.

Es erfolgte eine Totenehrung für die in 2018 verstorbenen Mitglieder Marlis Siems und Marta Wernicke.

Kurz und präzise ging der 1. Vorsitzende in seiner Rede auf die positive Entwicklung des Vereins ein – ein Verdienst des guten Arbeitsklimas innerhalb des Vorstandes – und würdigte die erfolgreiche Arbeit der Geschäftsführung und des Schatzmeisters            H. Fellage.

Das Geschäftsjahr 2017 wurde erfolgreich abgeschlossen und alle vorgegebenen Ziele sind erreicht worden.

Der 1. Vorsitzende berichtete lobend über die Advents- und Jahresabschlussfeier 2017 und den diesjährigen Mitgliederausflug und dankte dem Festausschuss (H. Oetken und K.Schneider) für dessen Organisation und Durchführung.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des CSW im Jahr 2020 gab der 1. Vorsitzende bekannt, dieses Ereignis in einem würdevollen Rahmen im ATLANTIC HOTEL Wilhelmshaven zu feiern.

TOP 4

Der Geschäftsführer W. Müller berichtete über den Verlauf des Geschäftsjahres.

Im Jahr 2017 wurden 243 Herzpatienten von 8 Übungsleitern  und 14 Ärzten in 9 Herzsportgruppen und einer Gymnastikgruppe betreut.

Durch Zu- und Abgänge (Zugänge = 37/Abgänge = 30) innerhalb der Mitgliedschaft beträgt der Mitgliederbestand im laufenden Geschäftsjahr per 30.09.2018 insgesamt 250 Mitglieder.

Durch Bestandserhebung per 30.09.2018 ergeben sich folgende Mitgliedsdaten:

männlich:   173   –   weiblich: 77

Kostenübernahme durch Krankenkassen/DRV: 180

70 Mitglieder ohne Förderung nutzen unser Angebot in einer Gymnastikgruppe ohne Anspruch auf ärztliche Beaufsichtigung teilzunehmen.

Das Durchschnittsalter aller Mitglieder beträgt 71 Jahre.

Im Einzelnen:

  • Altersgruppe unter 50 :   5 =   2 %
    Altersgruppe 50 – 60  :   31 = 13 %
    Altersgruppe 60 – 70  :   56 = 22 %
    Altersgruppe 70 – 80  : 105 = 42 %
  • Altersgruppe über 80 :   53 = 21 %

Diese Entwicklung ist nicht zuletzt auf die ehrenamtlich tätigen Ärzte und Funktionsträger aber auch auf die zuverlässige und gute Arbeit der Übungsleiter des Vereins zurückzuführen.

Der Behinderten Sportverband Niedersachsen hat unserem Verein nach Prüfung der eingereichten Antragsunterlagen die Verlängerung der Anerkennung als Leistungserbringer von Rehabilitationssport für den Zeitraum von weiteren zwei Jahren bis zum 31. Januar 2020 ausgesprochen.

TOP 5

Der Schatzmeister H. Fellage trug seinen Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2017 vor.

Im Geschäftsjahr 2017 wurde ein Gewinn von € 4.214,77 erwirtschaftet. Dieser Betrag wurde den Rücklagen zugeführt.

Die höheren Einnahmen besonders bei den Teilnahmevergütungen führten zu dem Gewinn in 2017.

Danach erfolgte die Vorstellung der Budgetplanung für das Jahr 2018:

Im Geschäftsjahr 2018 werden die Ausgaben um ca. € 970,00 höher sein als die Einnahmen.

Grund für erhöhte Kosten:

Höhere Ausgaben für die Anschaffung von Sportgeräten, Sporthilfen, medizinische Hilfsmittel etc..

Damit könnte die vom Finanzamt gewünschte Reduzierung der Rücklagen weiter vollzogen werden.

TOP 6

Der Kassenprüfer M. Berger berichtete, dass er und D. Kraeft die Vermögensstände per 31.12.2017 geprüft haben. Sämtliche Kontostände stimmten mit den vorgelegten Kontoauszügen bzw. Sparbüchern überein.

Weiterhin wurden stichprobenmäßig die einzelnen Einnahmen- und Ausgabenpositionen geprüft. Alle geprüften Buchungen konnten durch entsprechende Belege und den dazugehörigen Kontoauszügen nachgewiesen werden.

Weiter wurde festgestellt, dass die Vereinskasse absolut korrekt und vorbildlich geführt wurde und dass seitens der Kassenprüfer keinerlei Beanstandungen festgestellt werden konnten.

Die Kassenprüfer bedankten sich im Namen der Mitglieder beim Schatzmeister und dem gesamten Vorstand für die geleistete Arbeit.

Die anwesenden Mitglieder wurden nach Antrag von Vereinsmitglied M. Berger um Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes gebeten, die einstimmig gewährt wurde.

TOP 7

Das Vereinsmitglied P. Handke wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig zum Wahlleiter für die turnusmäßige Vorstandswahl bestimmt.

TOP 8

Alle Vorstandsmitglieder  hatten ihre Bereitschaft erklärt, für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder wurden von der Mitgliederversammlung durch Mehrheitsbeschluss für zwei Jahre wiedergewählt.

Die gewählten Vorstandsmitglieder:

1. Vorsitzender:      Facharzt K.-P. Schaps

2. Vorsitzender:      Dr. med. M. Hirsch

Geschäftsführer:    W. Müller

Schatzmeister:        H. Fellage

Patientenvertreter: B. Kühler

nahmen die Wahl an und bleiben somit für die nächsten zwei Jahre im Amt.

TOP 9

Die Vereinsmitglieder H. Aus dem Kahmen und D. Kraeft wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig zu Kassenprüfern gewählt.

Die für zwei Jahre gewählten Kassenprüfer nahmen die Wahl an.

Der 1. Vorsitzende dankte den Mitgliedern M. Berger und D. Kraeft für ihre bisherige Tätigkeit als Kassenprüfer.

TOP 10

Der Verein präsentiert sich wieder anlässlich eines Herzseminars für Patienten, Angehörige und Interessierte im Rahmen der Herzwochen 2018

  • am Mittwoch, 07.11.2018 von 14:00 bis 17:00 Uhr im Klinikum Wilhelmshaven, Veranstalter: Klinikum Wilhelmshaven gGmbH und Deutsche Herzstiftung e.V.

TOP 11

Beim Verein gingen bis zum 05.10.2018 keine Anträge ein.

TOP 12

Es gab keine Wortmeldungen

Die Versammlung wurde um 18:48 Uhr geschlossen.

Wilhelmshaven, den 04. November 2018

Protokollführer: Wolfgang Müller